Die Woche im Rückblick

Larissa: So, heute gibt es mal wieder einen kleinen Wochenrückblick – ich hab endlich meinen Rote-Bete-Humus nachgeholt, fleißig Champignons eingelegt und mal was Spanisches gemacht – und weil am Ende der Woche das Wetter so toll war, ich am Nachmittag auch viel draußen – allerdings nur mit dem Handy:

Deutschland, Studio, eingelegte Champignons

eingelegte Champignons

Deutschland, Studio, Rote-Bete-Humus

Rote-Bete-Humus

Deutschland, Studio, Tortilla (spanisch, Eier-Kartoffel-Zwiebel)

Tortilla

img_3300

Goldener Oktober

 

Sandy: auch ich hab diese Woche einiges in meiner Küche gebastelt, so dass ich jetzt entspannt eine Woche Ferien machen kann :)

 

rb-4

rb-5

frisch auf dem Tisch

Sandy: Ich habe einige meiner Einkäufe erst einmal alleine fotografiert und mir danach damit einen herbstlichen Kürbissalat gemacht- mit Hokkaidokürbis, Kräuterseitlingen, Äpfeln, Walnüssen, Zwiebeln und einer Avocado:

Minikräuterseitlinge, Studio

roter Kopfsalat, Studio

salat-8
Larissa: da man mit getrockneten Tomaten – und getrockneten Tomaten in Öl – alleine jetzt nicht wahnsinnig was zaubern kann, mussten bei mir die Unter- und Hintergründe ran:

_81c9724

_81c9741 _81c9779

_81c9830

 

wie immer gibt es die Fotos in Kürze bei Westend61

frisch aus dem Einkaufswagen

Larissa: Nachdem ich gestern völlig vergessen habe, ein Vorher-Bild zu machen, hat es heute morgen immerhin geklappt und Voilà – irgendwas mit Tomaten, d.h. ich habe Tomaten, getrocknete Tomaten und in Öl eingelegt getrocknete Tomaten eingekauft – weil ich niemals ernsthaft Zeit und Nerven hätte, das alles selbst zu machen. Mal schauen, wie homemade das dann morgen auf den Fotos aussieht:

_81c9707

Sandy: ich hab mich ein bisschen durch die Gemüseabteilung gewühlt – mal sehen, was ich daraus bastele :)

vorher2

pinterest

Nachdem ich neulich ja schon Instagram als eine meiner Inspirationsquellen vorgestellt und zur Diskussion gestellt habe, soll es heute um Pinterest gehen.  Der Vorteil bei Pinterest ist, dass man zum einen sehr gezielt nach Themen (wie Kürbisssuppe zum Beispiel) suchen kann und zum anderen auch in sogenannten Pinnwänden anderer User stöbern kann.
Ich selbst habe diverse Pinnwände zu verschiedensten Themen und sammle immer mal wieder einfach Ideen zu Jahreszeiten oder bestimmten Gemüsesorten oder zum Thema Frühstück. Oder ich stehe nach einem Einkauf mit  … sagen wir … Süßkartoffeln da und habe keine so richtige Ahnung, was ich  damit alle anstellen könnte, dann hilft die Suche nach sweet potatoe food photography sehr. Allerdings sind meine Food-Pinnwände alle nicht öffentlich, weil ich mir dann doch nicht so gerne in die Karten schauen lasse – Betriebsgeheimnis sozusagen.
Aber man kann ja auch andere Themen sammeln und weil es ja nach dem sonnigen Wochenende jetzt wieder ins trübe, nasskalte Herbstwetter geht, dachte ich mir, ich verlinkt mal zu meinen Sammlungen: Summerfeeling und Italia – bin mir aber nicht sicher, ob das nicht alles nur noch schlimmer macht …

summerfeeling

italia2
Zum Schluss aber auch noch ein bisschen Kritik oder mein Beitrag zum Thema früher war alles besser … klickt man auf eins der gepinnten Bilder werden im Anschluss unterhalb des Bildes themenverwandte Bilder angezeigt. Früher war das eher teuflisch, weil man sofort viele neue pins (hier zum Thema Pfifferlinge) angezeigt bekam und man schnell mal 1 Stunde mit dem Sichten toller Pfifferlingsfotos beschäftig war. Irgendwas wurde im letzten Jahr aber am Suchalgorithmus (oder was weiß ich an was) geändert und man bekommt nur noch – wie ich finde – vage verwandte Pins angezeigt, so dass die Suche darüber eher mühsam ist und man besser gezielt nach Stichwörtern suchen sollte.
Und jetzt wieder die Frage an Euch: Benutzt ihr Pinterest? Wenn ja wie? Und gibt es tolle Pinnwände, die ihr empfehlen könnt? Ich freue mich auf Euere Antworten!

Nachher

Gestern haben wir euch ja gezeigt, was wir eingekauft hatten und heute seht ihr was für Fotos damit entstanden sind.

Sandy: Bei mir gab es Zoodles – also Zucchini-Spaghetti und Karotten-Spaghetti mit Cashewkernen und Petersilie:

nachher

nachher-2

nachher-3

nachher-4

sehr lecker :)

 

Larissa: Ich habe versucht, möglichst viel aus meiner Roten Bete herauszuholen, für den Rote-Bete-Humus hat die Zeit dann doch nicht mehr gereicht, aber nichtsdestotrotz ein produktives Shooting:

Deutschland, Studio, rote Bete

rote Bete Natur – mal in Hell statt in Dunkel

 

Deutschland, Studio, rote Bete

_81c9496
rote Bete-Smoothie mit Hanf-Samen-Topping

Deutschland, Studio, eingelegte Rote Bete

und rote Bete eingelegt im Glas

 

Vorher

Heute gibt es mal wieder einen Beitrag für unsere Vorher-Nachher-Rubrik. Wir beratschlagen uns ja jeden Morgen was wir denn heute fotografieren könnten. Manchmal wissen wir das ganz genau und haben das Ergebnis schon fest im Kopf. Aber nicht immer fällt uns auf Anhieb was ein, manchmal hoffen wir auch auf eine Inspiration aus dem Supermarkt. Und oft wissen wir auch an der Kasse selber noch nicht so genau, was das denn heute so werden wird.

Sandy: Mein Einkauf sah heute so aus:

vorher

und meiner so:

_81c9312

Und morgen zeigen wir euch dann, was es heute leckeres gab :)

instagram

Wer uns schon länger kennt, weiß, dass wir mehr oder weniger fleißig auch Bilder auf Instagram posten. Nicht nur unbedingt von der direkten  Arbeit, sondern gerne auch einfach aus Spaß, im Vorbeigehen, im Urlaub oder eben einfach so, weil man einen schönen Augenblick festhalten möchte.

img_3006

Italien, Venetia, Verona, Lago di Garda, Brenzone

mein instagram-Account  –  Sandys instagram-Account

Daneben benutze ich Instagram aber auch als Inspirationsquelle. Es gibt tolle Fotografen, die dort ihre Arbeit posten; ich würde sagen, das meiste ist mit der DSRL aufgenommen und nicht unbedingt mit dem Handy – deshalb nicht verzweifeln, wenn man das selbst mit dem smartphone nicht so schön hinbekommt – aber man bekommt eben einen sehr guten Überblick über Trends und Bildsprache. Oder es fällt einem ein, dass man … oh stimmt! … mal wieder was mit … Feigen machen könnte.

Ich möchte jetzt kurz ein paar schöne Accounts empfehlen, die sich tatsächlich auch alle eher um Food-Fotografie drehen, irgendwann zeige ich aber auch bestimmt mal, was es sonst noch tolles zu entdecken gibt. Die meisten Fotografen haben natürlich auch noch eine Homepage oder einen Blog, aber heute soll es mal nur um Instagram gehen.

Greenkitchenstrories  – sehr bekannt und beliebt, im Moment hat er 320 000 followers, tolle Bilder aus Schweden, es gibt auch einen Blog und diverse Kochbücher.

Krautkopf – ist quasi das gleiche aus Deutschland. Sehr schöne Bilder, auch viele followers und immer wieder einfach tolle Fotos.

ditsen – ist aus Dänemark und ebenfalls Kochbuchautoren und sehr beliebt.

cookrepublic – ist aus Sydney und verwirrt mich hin und wieder, weil ich immer wieder vergessen, dass dort natürlich Sommer ist, wenn wir hier uns mit Weihnachtsplätzchen und Wintergemüse herumschlagen. Aber praktisch, wenn man antizyklisch fotografieren will ;-)

mississippivegan – habe ich erst vor kurzen entdeckt und bin immer wieder ganz hin und weg von den Farben seiner Gerichte.

edeka (ja, der Supermarkt!) – folge ich auch erst seit kurzem, ich hätte nie gedacht, dass ein Supermarkt solche Fotos als Werbung einsetzt, sie sind aber sehr schön und gut gemacht und man bekommt immer wieder schöne Anregungen.

So, und jetzt reiche ich die Frage an euch weiter: Habt ihr einen Instagram-Account? Wie nutzt ihr ihn? Wem folgt ihr? Die von mir vorgestellten accounts haben ja alle eine ähnliche Bildsprache, mögt ihr vielleicht ganz andere Sachen? Gibt es vielleicht auch ganz abgefahrene Sachen oder eine ganz andere Herangehensweise?

immer wieder freitags…

Larissa: So, die eigentliche Arbeitswoche ist zu Ende (eigentlich, weil das Wochenende dann ja meist doch nicht so wirklich arbeitsfrei ist, vor allem wenn das Wetter so schön wie gerade ist .. das Licht! Das muss man nutzen!) … aber zurück zum eigentlichen Feierabend. Wie immer stellt sich die Frage, was habe ich diese Wochen eigentlich gemacht? Sind die Bilder was geworden? Habe ich die von mir angepeilten Anzahl an Bilder an den Mann bzw. an die Agentur gebracht? Was mache ich nächste Woche? Die beiden letzten Frage kann ich noch nicht beantwortet, die paar Einsendungen stecken noch im Editing fest und für nächste Woche habe ich noch überhaupt keinen Plan, aber eine kleine Auswahl an Bildern aus dieser Woche kann ich anbieten:

 

Deutschland, Studio, grüner Blattsalat mit Tomaten und Ziegenkäse

Grüner Blattsalat mit Tomaten und Ziegenkäse im Glas

Deutschland, Studio, vrschiedenfarbige Snack-Tomten

Snack-Tomaten

Lunch/Buddha bowl mit schwarzem amaranth, Avocado, violetten Karotten, gerösteten Kichererbsen, Tomaten und Ajvar

Buddha Bowl mit schwarzem Amaranth, Avocado, violetten Karotten, gerösteten Kichererbsen, Tomaten und Ajvar

Deutschland, Baden-Württemberg, Herbst, Mädchen, Haselnüsse

kleines Mädchen mit Haselnüsse

 

Sandy: Auch ich hab diese Woche wieder ein bisschen was für die Agentur machen können. Eigentlich müsste ich noch einige Shootings bearbeiten, aber das schöne Licht musste ich dann doch ausnutzen um zumindest ein bisschen was zu machen:

Kürbiscremesuppe in schwarzen Schüssel auf dunklem Untergrund, Studio

der Herbstklassiker: Kürbissuppe

2

infused water im Herbstgewand

fermentierte Karotten im Glas, Wasser, Salz, Karotten, Dill, Knoblauch, Studio

frisch fermentierte Karotten

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Er hat sich zwar dieses Jahr ein bisschen mehr Zeit gelassen, aber nun ist er nicht mehr zu übersehen und leider auch nicht mehr zu überspüren: Der Herbst ist da. Und für alle die dem Sommer genauso wie wir etwas nachtrauern, haben wir hier noch einen kleinen, aber feinen Sommerrückblick

Sandy:

Mädchen hüpft auf einem Wasserhüpfkästchen, Garten, Bayern, Deutschland

 

 

noch mehr Sommer von mir gibt es in meiner Summerfeeling-Galerie bei Westend61

Larissa:

So und jetzt hoffen wir mal auf einen schönen goldenen Herbst und vielen leckeren Fotos von Kürbis & Co.

Fundstücke

Larissa: So, uns gibt es auch noch … nach den sehr arbeitsintensiven Sommermonaten – und den wohlverdienten Ferien – wollen wir endlich mal wieder etwas von uns hören lassen – und hoffen, dass uns das regelmäßig gelingt. Zunächst gibt es einmal – als Beweis, dass wir wenn auch nicht im Blog, doch mit der Kamera  sehr fleißig waren – Fundstücke aus der letzten Zeit:
migros

Das Kundenmagazin der Migros von letzter Woche

vital

veggie_0316_cover_web

und mal wieder ein Eis-Cover

Sandy:

matchabauhaus

Bauhaus-Prospekt

waldorf