Ei, Ei, Ei

Ich hab mir letzte Woche in meinem derzeitigen Lieblingsgeschäft einen blauen Teller gekauft und hatte sofort in meinem Kopf ein Spiegelei auf eben diesen. Ganz klar, dass ich das natürlich ausprobieren musste. Zum einen natürlich weil das Foto in meinem Kopf schon fertig war, zum anderen weil ich mir dachte, das wäre ein guter Anfang um sich an gekochte Speisen heranzutasten… Hm, alles nicht so einfach wie ich mir das gedacht hab – so ein Ei macht in der Pfanne aber auch was es will und denkt gar nicht daran, ob das jetzt fotogen ist oder nicht….

Und da ich ersmal kein Ei mehr sehen kann, zeig ich euch meine bisherigen Spiegeleier:

Spiegelei

Spiegelei-2

  Spiegelei-6

Wenn sich auch schon mal jemand daran versucht hat und ein paar Tipps und Tricks für mich hat, würde mich das sehr freuen – sonst sehe ich mich schon die nächsten Wochen nur von Spiegeleiern ernähren….

Advertisements

8 Gedanken zu “Ei, Ei, Ei

  1. Damit die Spiegeleier schön in Form bleiben, gib es spezielle Spiegeleierringe (auch in anderen Formen). Und für die Ausleuchtung habe ich Tageslichtlampen und selbstgebaute Reflektoren.

    Gefällt mir

  2. Das wollte ich auch gerade anmerken: Es gibt Ringe für Spiegeleier/Pfannkuchen, die in die Pfanne kommen und das Ei hineingelassen wird. Damit es nicht so spiegelt würde ich einfach einen Diffusor verwenden, der das Licht ein wenig streut. Dann wirst du aber wahrscheinlich ein Stativ brauchen, da die Belichtungszeit länger wird.
    Ansonsten ist ein Spiegelei ja so flach, dass du wahrscheinlich überlegen müsstest, von oben zu fotografieren und so einen eher flachen Aufbau machen könntest, bei dem das Augenmerk auf die Form der Gegenstände liegt. Was wahrscheinlich schön aussehen würde wäre ein kleines Pfännchen mit dem Ei auf einem Tuch oder so was.

    Gefällt mir

  3. Ich habe das neulich mal mit einer Paprika als Ring gesehen – also Paprika am Stück in 1cm-Scheiben schneiden und dann das Ei in einem der mittleren Ringe braten … wollte ich auch mal ausprobieren, wenn ich mal Zeit habe … So

    Gefällt mir

  4. ich hab heute so „Ringe“ gesehen, allerdings in Herz- und Blümchenform – was ich jetzt auch nicht wirklich wollte – außerdem waren die so klein, dass ich da das Ei erst recht nicht oben durchbekomme ohne dass es unten braun wird – mein größtes Problem….
    Mit Stativ hab ich eh gearbeitet – ohne geht gerade gar nichts und mit Diffusor hab ich es auch versucht, aber irgendwie fand ich die Spiegelungen dann noch am interessantesten.

    So ein kleines Pfännchen mit Tuch hätte ich gern – hab ich aber nicht – vielleicht warte ich einfach bis ich so etwas mal finde und probiers dann nochmal… hm, aber mein blauer Teller…

    Und das mit der Paprika ist auch eine schöne Idee :-)

    Gefällt mir

  5. Pingback: Spiegelei, die Zweite | Shootingqueens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s